Forschungspreis 2012 der Deutschen Odd Fellows

Im Rahmen einer Festloge wurde am 14.03.2012 PD Dr. med Björn Bachmann der Forschungspreis der deutschen Odd Fellows im Logenhaus in Erlangen verliehen.

Die Preissumme von 5000 EUR übergab der Hochmeister des Ordens, Walter Kuttelwascher.

Der Preisträger hat mit seiner Arbeit auf dem Gebiet der Hornhauttransplantation erheblich dazu beigetragen, die Abstoßungsreaktion zu minimieren.

Der wissenschaftliche Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse, Direktor der Augenklinik der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, hat zusammen mit anderen hochrangigen Wissenschaftlern die Veröffentlichungen im deutschsprachigen Raum gesichtet und geprüft. Das einstimmige Votum fiel zugunsten des Preisträgers aus.

Als Teil der internationalen Vereinigung Independent Order of Odd Fellows setzen sich die Ordensmitglieder für die Werte Freundschaft, Liebe und Wahrheit ein und engagieren sich im humanitären und karitativen Bereich. Die Augenheilkunde zählt zu einer der Förderschwerpunkte weltweit.

Die Hans-Sachs-Loge Nürnberg hat im Auftrag der Großloge den festlichen Rahmen gestaltet.

Forschungspreis 2012 der Deutschen Odd Fellows an PD Dr. med Björn Bachmann
von links: Hans Übler, Horst Schiele, Prof. Dr. Friedrich E. Kruse, Walter Kuttelwascher, Dr. Björn Bachmann, Ernst Schütz, Wolf-Dieter Harrer, Peter Milec (Klicken, um zu vergrößern)
Forschungspreis 2012 der Deutschen Odd Fellows an PD Dr. med Björn Bachmann
Hochmeister Walter Kuttelwascher und Großschatzmeister Horst Schiele mit dem Preisträger Dr. Björn Bachmann
Logenhaus in Erlangen