2000 € für den Verein „Freie Ukraine“

| RL Eva König, Wolfenbüttel

Große Freude herrschte bei Frau Makarchuk von dem Verein Freie Ukraine e. V., als sie die Nachricht übermittelt bekam, dass die Rebekka-Loge Eva König aus Wolfenbüttel den Verein mit 2000 € unterstützen möchte.

Schon im Juli hatte sie die Schwestern im Logenhaus besucht und von der ehrenamtlichen Arbeit berichtet. Einige der ukrainischen Helfer leben, durch das Kriegsgeschehen, erst seit kurzer Zeit in Deutschland. Andere, wie Fr. Makarchuk, arbeiten täglich in ihren Berufen und leisten unendlich viel Arbeit nebenberuflich und freiwillig. Durch die vielen Kriegsereignisse und den furchtbaren Schilderungen der Hilfesuchenden, sind mittlerweile auch die Helfer an einem Punkt angelangt, an dem sie selbst dringend Hilfe benötigen. Die täglichen Belastungen, nicht
nur im Beruf, sondern auch die täglichen Hiobsbotschaften aus der ehemaligen Heimat, sowie den Verlust von Familienangehörigen und Freunden, bringen die Mitarbeiter inzwischen an ihre Grenzen. Geplant sind nun Intervision-Wochenendseminare. Dabei sollen die äußerst beanspruchten ehrenamtlichen Mitarbeiter selbst Hilfe bekommen. Da die Gruppe aus Ehrenamtlichen besteht, die in einem ähnlichen Berufsfeld (psychologische Hilfe) arbeiten, werden die Teilnehmer nicht nur ihre eigene Situation reflektieren, sondern gleichzeitig auch vom Wissen und der Erfahrung der anderen Teilnehmer profitieren. Sie wollen sich gegenseitig durch Einbringen ihrer individuellen Erfahrungen unterstützen, dadurch ihr Fachwissen und ihre Handlungskompetenz erweitern und vor allem, neue Kraft schöpfen, um den Kriegsflüchtlingen weiterzuhelfen. Daher freuen sich die Schwestern der Rebekka-Loge Eva König sehr, dass sie mit ihrer Spende diese Maßnahme unterstützen können.
Ulrike Deppe
Obermeister
 

Zurück
PHOTO-2022-09-06-18-10-12.jpg
Untermeister Linda-Marie Heusler (links) und Obermeister Ulrike Deppe (rechts) übergeben Tanja Makarchuk (Freie Ukraine e.V.) den symbolischen Scheck