Zum Inhalt springen

Thomas Wildey - Eine tabellarische Biographie

Zusammengestellt aus dem Werk
"The Official History and Literature of Odd Fellowship"
"The Three-Link Fraternity"

Herausgegeben von Henry Leonard Stillson, Boston 1897
Bernhard Przeradzki, AGM

KalenderjahrLebensjahr 
1782 15. Januar: Geburt in London. Eltern namentlich nicht bekannt. 5 Jahre Besuch einer Gemeindeschule
179614Beginn einer Lehre als Wagenfedernschmied
180321Freisprechung. Berufsausübung in London und anderen Städten, führende Persönlichkeit unter seinen Kollegen
180422Mitglied einer „Friendly Society of Odd Fellows“, Lodge No. 17
180624Noble Grand
180725Gründung der „Morning Star Lodge No. 38“
18153310./11. April: Ausbruch des Vulkans Tamboro (Indonesien). Stärkster der vergangenen 10.000 Jahre, Aschewolke bis 24 km Höhe. Mehrjährige weltweite Abkühlung des Klimas um 3-4 Grad.
181634„Jahr ohne Sommer“
181735Heirat (Name der Ehefrau nicht überliefert), 2. September Ankunft in Baltimore/Maryland in den USA, ernährte sich und seine Familie trotz wirtschaftlicher Depression als Handwerker.
18193726. April: Gründung der Washington Lodge No. 1 in Baltimore, Noble Grand
182139Gründung der „Grand Lodge of Maryland and of the United States of America of the Independent Order of Odd Fellows“, Wildey Grand Master bzw. Grand Sire
182644Wildey erhält in England den Freibrief seitens der Manchester Unity.
183250November bis Februar 1833: Reise in die Weststaaten der USA, in Kentucky (1792 Bundesstaat) Gründung der Boone Lodge No. 1
183351September: Ausscheiden aus dem Amt des Grand Sire
183452Wildey erhält für seine „Dienstreise“ nach Washington und New York von der Grand Lodge 68 $ Reisekosten
183553Die Grand Lodge überreicht dem Past Grand Sire einen silbernen Tafelaufsatz im Wert von 500 $
183755Im November macht die Grand Lodge Wildey zum „travelling agent“
183856Wildeys „Dienstreisen“ nach Ohio (1803 zu USA), New Orleans (1812), Illinois (1818), Iowa (1846), Missouri (1821), Kentucky (1792), Indiana (1816)
184058Für 350 $ wird ein lebensgroßes Porträt Wildeys angefertigt und in der Halle der „Grand Lodge of Maryland“ angebracht.
184159Wildey beendet seine Tätigkeit als „travelling agent“ und wird Mitarbeiter der neuen Zeitschrift „Covenant“ („Bund“).
184866Mit nur 8 Gegenstimmen fasst im September die Grand Lodge den Beschluss, Past Grand Sire Wildey finanziell zu unterstützen. Die Hypotheken auf seinem Haus werden abgelöst und dem altgewordenen Bruder wird dessen friedlicher Besitz für den Rest seines Lebens ermöglicht, ohne weitere Kosten für ihn.
185169Auf der Sitzung der Grand Lodge wird erneut berichtet, dass sich die finanzielle Lage des Past Grand Sire Wildey in einem sehr beklagenswerten Zustand befindet. Der Ausschuss, dem die Aufgabe übertragen war, weiterhin für den alten Kämpfer zu sorgen, der in seinem hohen Alter gesundheitlich und finanziell angeschlagen ist, drängt den Orden zu einer Unterstützung. Ein Wildey-Fonds wird gegründet, und obwohl das Echo auf diesen Hilferuf nicht sehr großzügig ist, sorgt die Grand Lodge dafür, dass er niemals Not leiden muss.
186179An der Tagung der Grand Lodge im September nehmen wegen des Bürgerkrieges der Grand Sire und 11 Jurisdiktionen nicht teil. Thomas Wildey ist das letzte Mal anwesend. Am 19. Oktober stirbt er nach fast einem halben Jahrhundert im Dienste des Ordens.